„Stilldonuts“ selber herstellen

Die erste Zeit des Stillens kann zu wunden und schmerzhaften Brustwarzen führen. Damit diese nicht an den Stilleinlagen reiben bzw. am BH oder Shirt, kann man sich ganz einfach „Stilldonuts“ selbst herstellen. Man lagert die wunden Brustwarzen quasi in einem Hohlraum um die Reibung zu verhindern.

Ich zeige euch mal 2-3 Varianten, die ich mir überlegt habe, bzw. aus den Dingen, die ich jetzt einfach zuhause hatte gemacht habe.

Für die Herstellung braucht ihr:
– 3 Stillpads oder
– Baumwollwatte
– Mullbinden

Zuerst fangt ihr an, bei allen 3 Stilleinlagen ein ausreichend großes Loch in die Mitte zu schneiden. Nehmt ihr die Baumwollwatte legt ihr einfach einen Streifen ringförmig zusammen. Danach wickelt ihr die Mullbinde rund und herum, dass langsam die Form eines Donuts entsteht und fixiert diese. Zum Schluss noch ein bisschen zurecht zupfen, dass dieser auch breit genug für den „Hohlraum“ ist und fertig. Hiervon bereitet ihr so viele vor, wie ihr möchtet.

Solltet ihr jetzt diese dinge nicht haben, könnt ihr einfach 3-4 Taschentücher zusammen rollen und verzwirbeln. Hauptsache ihr habt einen Schutz. 🙂

Diese Begleiter finden einen Platz in meiner Klinktasche. Mal sehen wie sich der Einsatz bewährt.
Gern schreibe ich euch hier nochmal ein Feedback.

2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “„Stilldonuts“ selber herstellen”